single product

Weidenröschen (kleinblättrig)

Sie müssen sich als überprüfter Händler anmelden oder registrieren, bevor Sie ein Produkt kaufen können.

Bei allgemeinem Schwächegefühl, Prostataleiden und als Wundheilmittel

Auswahl zurücksetzen
HN-1301 , Alle Preise exkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Macht Wieder Munter
Das Weidenröschen ist eine Pflanzenart aus der Familie der Nachtkerzengewächse und ist in den gemäßigten Zonen Noramerikas und Eurasiens verbreitet. Weidenröschen wachsen als ausdauernde krautige Pflanze, teilweise auch als kleiner Strauch. Weidenröschen sind auf Eckern und Feldern oft ein unbeliebter Gast und werden als Unkraut bekämpft, dabei werden vor allem dem Kleinblütige Weidenröschen eine Vielzahl von Heilkräften nachgesagt.
Indikation
Das Weidenröschen soll einen günstigen Effekt bei Prostataleiden haben und sich positiv auf Nieren und Harnwege ausüben. Wegen seiner antibakteriellen Wirkung wird es in der Naturheilkunde außerdem äußerlich, als natürliches Desinfektionsmittel von Wunden angewendet. Zudem soll Weidenröschen bei allgemeinem Schwächegefühl wieder munter machen.

Anwendung

2 TL Weidenröschen mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen. 10 Minuten ziehen lassen, anschließend abseihen und nach Belieben mit Honig süßen. Der Tee sollte dreimal täglich frisch zubereitet werden.

Zusätzliche Informationen

Gewicht n. v.
Gramm

1000g, 100g, 250g, 500g, 50g